Das Rezept stammt aus einem Kochbuch von 1914. Machen sie gleich zwei davon, denn er wird ruck zuck weg sein. Wer sich die Arbeit mit den Biskuitbrösel sparen möchte, kann jederzeit fertige Kekse kaufen und zerbröseln.

Zutaten für Biskuitbrösel: (bereits einen Tag vorher zubereiten!). 150 g Zucker, 3 Eier, 3 Eidotter, Schale einer halben Zitrone, 105 g Stärkemehl. Was nicht benötigt wird, kann wunderbar für das nächste Rezept auf Vorrat produziert werden. Etwas Zwetschgenbrand zum Anfeuchten der fertigen Brösel.

Zutaten für den Mürbeteig: 300 g Mehl, 200 g Butter, 100 g Puderzucker, 1 Ei, Prise Salz, abgeriebene Schale einer halben Zitrone, 1,5 kg Zwetschgen entsteint

Zutaten für Guss:  50 g Mehl, 50 g geriebene Haselnüsse, 100 g Zwetschgenbrand, 50 g Biskuitbrösel, 180 g Zucker, 5 Eier, abgeriebene Schale einer halben Zitrone

Zubereitung Biskuitbrösel: Zucker, Eier, Eidotter über Wasserdampf schlagen bis man mit der Masse Schreiben kann. Jetzt die feingeriebene Zitronenschale und das gesiebte Stärkemehl einrühren. Die Masse in eine vorbereitete Form füllen und 45 Minuten, im auf 170 Grad vorgeheizten Ofen backen. Den fertigen Biskuitboden lässt man trocknen und zerbröselt ihn dann.

Zubereitung Mürbeteig: Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und zügig verkneten. In der Küchenmaschine geht das so schnell, dass der Teig sofort weiter verarbeitet werden kann. Sollten sie den Teig klassisch von Hand arbeiten, müssten sie den Teig in Klarsichtfolie geben und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Guss und Fertigstellung: Die Eier trennen. Brösel mit Zwetschgenbrand anfeuchten bzw. verrühren, Eiweiß mit 1 EL Zucker steif schlagen. Eigelb mit dem restlichen Zucker verrühren, anschließend die Brösel, geriebenen Haselnüsse, Zitronenschale sowie das Mehl zugeben. Geschlagenes Eiweiß jetzt noch nicht zugeben! Die Zwetschgen waschen und entkernen. Den Teigboden mit den Zwetschgen (der Schnittfläche nach oben)  gleichmäßig belegen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Umluft auf der unteren Schiene 10 Minuten anbacken. Erst jetzt (!) den Eischnee unter die Biskuitbrösel-Teigmasse heben. Dieser Guss wird auf den angebackenen Kuchen gegeben. Weitere 30 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.