Ein sehr einfaches und schnelles Rezept. Eignet sich als Hauptgang aber auch als Dessert. Zu einem Kindergeburtstag der Renner! Darauf achten, dass die Form nicht zu groß ist und die Krapfen und Apfelscheiben locker (!) nebeneinander geschichtet werden. So kann sich der Guss wunderbar verteilen.  Bei mehr Äpfel und Krapfen einfach die Gussmenge verdoppeln. Viel Freude beim Nachbacken!

Zutaten: 3 Krapfen vom Vortag, 1 EL Butter für die Form, 2 EL Zucker für die Form. Saft von 1 Zitrone, 50 g Zucker, 4 EL Honig, 2-3 mittelgroße Äpfel (Boskop), 30 g Mandelblättchen, 1EL braunen Zucker, Puderzucker zum Bestreuen.

Für die Masse zum Übergießen: 50 ml Sahne, 250 ml Milch, 60 g Zucker, 4 Eier, Mark von 1 Vanilleschote

Zubereitung:  Backofen auf 180 Grad vorheizen. Flüssige Butter in die Form geben.

Butter zerlaufen lassen, in der Form verteilen. Zucker ebenfalls gleichmäßig verteilt in die Form geben.

Die Äpfel waschen, entkernen und halbieren. In 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Zucker und Honig dazugeben und vermengen. Krapfen in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in die Form geben, die Apfelscheiben dazwischen gleichmäßig verteilen.

Sahne, Milch Zucker, Eier und Vanillemark gut verquirlen und in die Form über die Krapfen gießen. Braunen Zucker und Mandelblättchen darauf verteilen.

Bei 180 Grad ca. 40-45 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Teilt doch das Rezept mit euren Freunden!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.